coro 728en

Coronatus Band3

CORONATUS steht für melodischen Symphonic-Metal aus Deutschland. Die vorher noch nie dagewesene Kombination zweier Ausnahmesängerinnnen mit völlig unterschiedlichen Stimmlagen setzt in ihrem Genre neue Maßstäbe. Das geniale Wechselspiel der Sängerinnen ist die Grundlage für sowohl heftige, eingängige als auch gefühlvolle Metalkompositionen, bei denen die Duette der beiden Damen einzigartige Glanzlichter setzen können. Nicht zuletzt die Texte in Englisch, Deutsch und Latein tragen zu der Vielfalt bei, die die verschiedensten Vorlieben sehr anspricht.

Rockgöre Mareike Makosch und Sopran-Lady Ada Flechtner teilen sich seit Anfang 2011 den Job als Frontladies der Coronauten. Seit dieses Dreamteam auf der Tour mit Haggard im Frühjahr 2011 eindrucksvoll seine Live-Qualitäten unter Beweis gestellt hat, sind sie aus dem festen Line-Up der Band nicht mehr wegzudenken und werden konsequenterweise auch auf dem aktuellsten Silberling „Terra Incognita“ zu hören sein, welcher am 18.11.2011 bei Massacre Records erscheinen wird.

Mit dem Ausstieg von Carmen Lorch und ihrer klassischen Opernstimme im Frühling 2010 nahm die Band die Möglichkeit wahr, völlig neue Wege zu gehen! Dieser Aufbruch in die „Terra Incognita“  konnte mit Ada Flechtner am Sopran und Mareike Makosch an der Rockstimme perfekt umgesetzt werden. Ada, die bereits auf der Porta Obscura 2008 als Rockstimme zu hören war (und die bereits einiges an Live-Erfahrung mit der Band verbindet), singt jetzt einen eindrucksvollen Sopran, welcher die Eingängigkeit der Songs noch stärker hervorhebt als dies bislang der Fall war. Die Rockstimme von Mareike passt sich ebenfalls hervorragend in das neue Konzept ein und Mareike schafft es mühelos, ihre Bühnen-Derwisch-Qualitäten auch auf den Aufnahmen zum vierten Coronatus Album zum Ausdruck zu bringen.

Mit „Terra Incognita“ beginnt für Coronatus eine neue Phase in der Bandgeschichte, welche den geneigten Hörer auf eine einzigartige musikalische Reise mitnimmt! Auf dem mittlerweile 4.  Longplayer werden 12 Songs zum besten gegeben, teils symphonisch, episch, gefühlvoll, dann wieder kantig und hart. Komplexe Kompositionen mit Chören, Folkelementen, Orchestrierungen wechseln sich ab mit catchy Songs mit einprägsamen Melodien, harten Gitarren-Riffs und viel Getrommel!

Seit Ende 2010 betreiben Coronatus auf Newcomerradio Deutschland eine eigene Radiosendung, wobei sich die Band von ihrer besten Seite präsentieren darf.

Terra Incognita - im Handel am 18.11. 2011


Coronatus - Biographie


September 2011:

Die erste Single-Auskopplung "Fernes Land" aus dem kommenden Album wird als Video veröffentlicht und feiert Premiere auf iMusicTV. 


August 2011:

Die Band entert die Klangschmiede E in Mellrichstadt, um das vierte Album, "Terra Incognita" aufzunehmen. Ada Flechtner wird als festes Bandmitglied bestätigt und singt, zusammen mit Mareike Makosch, den neuen Silberling ein. 


Januar 2011:

Das Angebot für eine Tour mit Haggard flattert ins Haus. Die Band beschliesst, Haggard während deren Deutschlandtour zu supporten. Hierzu wird ein einzigartiges Line Up zusammen gestellt, welches u.a. aus Bandmitgliedern der vergangenen Jahre besteht. Aufgrund von Differenzen mit Kempin trennen sich Coronatus und Kempin. Ada Flechtner übernimmt als Gastsängerin den Sopran Part. Jo verlässt die Band. Coronatus beschliessen, ausschliesslich mit einem Gitarristen weiter zu machen. 


September 2010:

Die Band startet das Songwriting für das 4. Album

August 2010:

Mareike Makosch übernimmt den Part der 2. Sängerin.

 


Juli 2010:

Mit Natalia Kempin aus Russland wird eine neue Sopranistin gefunden. Dirk Baur übernimmt den Job des Bassisten.

 


Mai 2010:

Lisa Lasch und Carmen Lorch verlassen die Band. Wenig später trennt sich die Band auch von Bassist Todd Goldfinger und begibt sich auf die Suche nach einer neuen Besetzung.

 


Januar 2010:

Weitere Konzerte in Deutschland

 


Oktober 2009 :

Auftritt beim Female Voice Festival Wieze Belgien.  u.a. mit  Doro, Epica, Leaves Eyes, Tarja.                                            

Im Studio wird am 3. Album gearbeitet welches im Winter 09 veröffentlicht wird.

 


2009 : 

Chriz Di Anno verlässt die Band. An seiner Stelle wird der Bassist Todd Goldfinger aus New York engagiert. Etwas später wird noch ein zweiter Gitarrist eingestellt, Aria Keramati Noori aus Teheran, Rhythmusgitarre.

Im Sommer Auftritt in Ungarn und Rumänien beim Rockmaratonkonzert,

2008 :

Auszüge von Lux Noctis sind auf verschiedenen Samplern, zum Beispiel Gothic Sampler, Zilo Magazin, Ungarischer Metal Hammer zu hören.

Am 18.Januar erfolgreicher Auftritt von Coronatus in Petöfi HallBudapest, im Vorprogramm von Within Temptation und Ideas.

Coronatus nimmt das neue Album “ Porta Obscura “ auf, welches am 28.11.2008 bei Massacre Records veröffentlicht wird.

 


2007:  

Die Sängerin Viola Schuch verlässt die Band um ein Referendariat anzutreten. Ada Flechter ( rockige Stimme ) und  Jo Lang als Gitarrist, Chris de Anno, der schon 2003,2005 und 2006 als Bassist bei der Band gespielt hat, werden feste Mitglieder von Coronatus.

Das Album “Lux Noctis “ wird aufgenommen und gemischt in der Klangschmiede  von  “ The Vision Bleak” , veredelt durch ein Masterring im Finnfox-Studio Helsinki von Mika Jussila (Nightwish, Children of Bodom.)

Seit Sommer 07 sind Coronatus bei Massacre Records unter Vertrag. 

Veröffentlichung des Debutalbums “ Lux Noctis “ am 21.09.2007.

Es folgen Konzerte im In-Ausland .


2006:

Mit dem Gitarristen Stefan Häfele und dem Bassisten Wolle Nillies wird im Studio das erste Album “Lux Noctis “ angegangen.

2005 :

Ausstieg von Verena Schock, da sie fortan andere Stilrichtungen bevorzugt. Die Stelle der 2. Frontfrau wird von Viola Schuch besetzt. 

Unterstützung am Keyboard erhält die Band durch Fabian Merkt. 

Das Lied “ My Rose Desire”  wird auf einem Sampler des Ungarischen Metal Hammers veröffentlicht.                                                                    

Außerdem spielt die Band auf dem ungarischen Festival “Gothica V “. Es entwickelt sich eine besondere Beziehung zu den ungarischen Fans. (seitdem mehrfach Auftritte in Ungarn)

 


2004 :

Nach  diversen Besetzungswechseln Neuformierung der Band durch Mats Kurth mit einigen Gastmusikern, wie Johann Frey und Mic Teutsch. Im Casting  wird eine neue Sängerin gesucht. Zwei Bewerberinnen sind so gut, dass die Entscheidung, welche Sängerin engagiert werden soll, schwer fällt. Deshalb entscheidet Coronatus sich für 2 Frontfrauen. 

Carmen Schäfer, (festes Bandmitglied) verfügt über eine, klassische, opernhafte Stimme. Gastsängerin bei den Bands Iluminate, Brainstrom 2. Frontfrau Verena Schock.

 


2003 :

Mit einer neuen Mannschaft folgen hierauf deutschlandweit Konzerte.

 


2002 : 

Mit befreundeten Musikern  wird die Single “von Engeln nur “ aufgenommen. George verlässt das Projekt in seiner Eigenschaft  als Live-Musiker, steuert aber weiterhin Songs bei, wie z.B  „My Rose Desire „ u.a.

1999 : 

Gegründet von Georgios Grigoriadis (Vocals) und Mats Kurth ( Drums )

CORONATUS anno 2014

Now, almost a year after the release of „Recreatio Carminis“, CORONATUS are back with 9 brand new and powerful songs! The album title, „Cantus Lucidus“, says it all, because „Lucidus“ means something like shining/full of light/clear and „Cantus“ can roughly be translated to chants/music.

Soprano Carmen Lorch with her classically trained opera-like voice and the rock voice of Anny Maleyes are taking care of the

radiant vocals on the album. Maleyes has already worked as professional singer in other bands and projects, mostly in cover bands, though. The songs on „Cantus Lucidus“ are a lot straighter and heavier than the ones on the previous, more symphonic-oriented albums.
But the album still features a lot of bombast and folk elements, that’s for sure. Complex rhythms, driving guitars and sophisticated keyboard arrangements add the typical CORONATUS touch to the melodic vocal lines. So this album is once again a typical and original CORONATUS release with a high recognition value!

The digipak edition also features two new mixes of songs that are originally featured on the „Terra Incognita“ album, re-recorded with the beautiful voices of Carmen and Anny. A must-have for every fan!

CORONATUS is the synonym for double female fronted, symphonic metal from Germany. The unusual combination of two very talented singers with two different timbres and singing styles, sets new dimensions in the metal genre. The genius interplay between the two girls is the basis for hard, but catchy melodies, duetts, and compositions. Texts range from english to german, with additional latin elements. 


Rock voice Mareike Makosch and Metal Soprano Lady Ada Flechtner are parting the front job at Coronatus since the beginning of 2011. This dreamteam already impressed the audience during the germany tour with Haggard, where Coronatus played 10 incredible shows throughout the country in front of thousands spectators. 


After the resignation of Carmen Lorch with her classic operette style soprano voice, the band took the possibility to go entire new ways. This departure into the "Terra Incognita" led the way to the new album, with Ada at rock soprano, and Mareike at alto voice. Both girls share their massive experience and talent, to fill the sophisticated instrumental section with new life and incredible duetts. Ada, who can be heard on Coronatus´ second coming album "Porta Obscura", has developed to a powerful rock soprano, while Mareike is easily able to bring her aggressive live singing and acting onto the new album. 


With "Terra Incognita", a new phase in band history begins, which takes the listener to a unique musical journey. The forthcoming album presents 12 songs, symphonic and bombastic, epic, sentimental, heavy and aggressive, with more complex compositions and choir elements than ever before. Guest musicians added their skills with folk elements, and natural instruments. 


Since the end of 2010, Coronatus is also present with their own radio show on Newcomerradio Germany, where the band presents themselves and their musical journey. 

Terra Incognita - available from Nov. 18, 2011






Coronatus - Biography


September 2011:

The first single release "Fernes Land", a part of the new album, is published as the first video from Terra Incognita, and premieres on iMusicTV music television. 


August 2011:

The band enters the studio of Markus Stock, Klangschmiede E, to record their forthcoming album "Terra Incognita". Ada Flechter gets a fix band member, and will be heard on the album, along with Mareike Makosch.


January 2011:

The band is offered the support slot for Haggard for their 2011 Germany tour. Between March and April, Coronatus and Haggard share the stage throughout Germany, and impresses thousands of fans and spectators, with incredible positive reviews. Due to differences, Coronatus and Kempin part their ways. Ada Flechtner takes over the soprano part as a guest singer. Jo leaves the band. Coronatus decides to continue with one guitar player. 


September 2010:

The band starts the writing for the new album.


August 2010:

Mareike Makosch takes over the part of the alto rock voice. 


July 2010:

Natalia Kempin from Russia joins Coronatus. Dirk Baur takes over the job as bass player.


May 2010:

Lisa and Carmen are leaving the band. A few weeks later, the band also splits with bassist Todd Goldfinger, and starts to search for a new line-up.


October 2009:

Gig at the Female Voices festival in Belgium with Doro, Epica, Leaves Eyes, and Tarja. The band enters the studio for the 3rd album "Fabula Magna". 


2009:

Bassist Chriz di Anno leaves the band, and is replaced with Todd Goldfinger from New York. A little later, a second guitar player, Aria Keramati Noori from Iran, is hired for rythm guitar. 

Several gigs in hungary and romania. 


2008:

Songs from Lux Noctis can be heard on various samplers of metal magazines. 

Support of Within Temptation at the Petöfi Hall in Hungary. 

Coronatus records the new album "Porta Obscura", which wil be released again at Massacre Records. 


2007:

"Lux Noctis" is released on Massacre Records, recorded and mixed at Klangschmiede Studios, and mastered at Finnfox Studios. Concerts in various countries. Ada Flechtner, Jo Lang, and Chriz di Anno gets fixed band members. 


2006:

The band enters the studio for the recordings of "Lux Noctis" with guitar player Stefan Häfele and bass player Wolle Nillies. 


2005:

Verena Schock leaves the band, and is replaced by Viola Schuch. 

Fabian Merkt joins the band on keyboards. 

"My rose desire" is released on hungarian Metal Hammer sampler. 

Coronatus plays a gig at the hungarian festival "Gothica V". The fans love them, and the band will return soon to Hungary. 


2004:

The bands casts a female singer, and finally decides to add two singers to their line up. This gets the unique style of Coronatus. 

Carmen Schäfer on soprano voice, and Verena Schock on alto vocals, join the band. 


2004:





2003:

Many concerts throughout Germany


2002:

The band got completet, and records their first single "Von Engeln nur", with George at vocals. George soon leaves the band, to work on other projects, but still adds songs to the portfolio of Coronatus. 


1999:

Founding of the band by George G. and Mats Kurth.



 

buy cialis money order cialis no prescription - millpharmacy.com buy cialis in ingapore

Suchen

Massacre Spotify

Cantus Lucidus

coverokflat

Recreatio Carminis

coroRCsmallLQ width=

Terra Incognita

terra-incognita-cover

Fabula Magna

coronatus cover 3

Porta Obscura

01 PortaObscura

Lux Noctis

Luxnoctiscover

Go to top